Lüftungskonzept (Fensterlüftung) zur minderung des Infektionsrisikos
In Räumlichkeiten, in denen ausschließlich eine natürliche Belüftung (Fensterlüftung) möglich ist, ist darauf zu achten, dass die Intervalle der Stoßlüftung eingehalten werden. Stoßlüftung bedeutet „Durchzug“. Das Intervall, in dem zu lüften ist, muss für jeden Raum individuell ermittelt werden. 
 
Die Empfehlung des ÖFR folgt dem internationalem Trend, der eine „Lüftungsampel“ für jeden einzelnen Raum vorsieht. Die sogenannte „Lüftungsampel“ misst permanent die CO2-Konzentration in einem Raum und weist die Raumnutzer darauf hin, wenn der kritische Wert von 1000 ppm erreicht ist. Ist dieser Wert erreicht, sollte ein Luftaustausch stattfinden bzw. gelüftet werden.
 
Besteht nicht die Möglichkeit, jeden Raum mit einer „Lüftungsampel“ auszustatten, wird folgende Vorgehensweise zur Ermittlung des Lüftungsintervalls empfohlen:
 
  • Messung der CO2-Konzentration beginnen, wenn der Raum leer ist (CO2-Normalkonzentration notieren; sollte bei ca. 400 ppm liegen) 
  • normale Raumnutzung beginnen 
  • Dauer bis zur Erreichung von 1000 ppm in Minuten messen und notieren
  • Fenster öffnen (Anzahl der Fenster notieren) 
  • Dauer bis zur Erreichung der CO2-Normalkonzentration in Minuten messen und notieren
 
Um das gewissenhafte Stoßlüften sicherzustellen, wird eine Beschilderung der entsprechenden Räume empfohlen. Die erhobenen Werte sollten in den dafür vorgesehenen Bereichen eingetragen werden. Das Intervall zur Stoßlüftung ist entsprechend anzukreuzen.

Hinweis: Fensterlüftung beachten!

PDF Download

Für den kostenlosen Download des Positionspapiers, füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus.
Sie erhalten umgehend eine automatisch generierte Antwortmail mit dem entsprechenden Download-Link. Prüfen Sie bitte auch Ihren Spam-Ordner.

Wenn technische Probleme auftreten sollten, melden Sie sich bitte unter support@rlt-fachverband.at.

Inhalte

Alle Inhalte des Positionspapiers "Raumlufttechnik und Raumluftqualität in Zeiten von Corona" können Sie hier auch online einsehen.

Kapitel 1

Kommentar zur aktuellen Situation

Kapitel 2

Infektionswahrscheinlichkeit vom Faktor „Raumluftqualität“ abhängig

Kapitel 3

Raumlufttechnik im Fokus

Kapitel 4

Fensterlüftung (Lüftungskonzept)

Kapitel 5

Mobile Luftreiniger (Standgeräte)

Kapitel 6

Mobile Luftbefeuchter

Kapitel 7

Maßnahmen zur Reduktion der Infektionswahrscheinlichkeit

Kapitel 8

Quellenangaben
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK