ZIELSETZUNGEN DES ÖFR




Ohne eine klare Formulierung und Offenlegung von Zielsetzungen – gleich worum es im Leben geht – ist der Sinn jedes Handelns in Frage zu stellen. Aus diesem Grund hat der ÖFR seine Zielsetzungen transparent und knackig auf neun Hauptpunkte aufgeteilt.

GESUNDHEITSFÖRDERUNG


In allererster Linie hat sich der ÖFR das Ziel gesetzt, einen bedeutenden Beitrag zur Gesundheitsförderung und -erhaltung der Gesamtbevölkerung zu leisten. Trotz modernster Medizin und Technologien leidet in industrialisierten Ländern die Mehrheit der Menschen an degenerativen und vermeidbaren Krankheiten. Viele davon haben einen starken Bezug zur Raumluftqualität und zwangsläufig auch zur Raumlufttechnik.

DEFINIERUNG & STANDARDISIERUNG


Ziel des ÖFR ist es, die Professionalisierung des gesamten Spektrums des österreichischen "RLT-Marktes" maßgeblich voranzutreiben und mitzugestalten. Eine eigenständige Branche aus dem Thema RLT (Raumlufttechnik) zu definieren, zu standardisieren und zu zertifizieren, in der nur qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen den Vorzug bekommen. Der ÖFR steht für ganzheitliche Qualität in raumlufttechnischen Belangen.

ETABLIERUNG DES "RSOE"


Ein weiteres Ziel des ÖFR ist die Etablierung eines ganzheitlichen österreichischen Regelwerks für sämtliche Professionisten aus dem Themenkomplex "RLT". Der "RLT Standard Österreich" soll das Thema "Raumlufttechnik" allumfassend definieren und standardisieren, wodurch für die Wirtschaft, aber in erster Linie für die Gesundheit der Gesamtbevölkerung, ein großer Mehrwert geschaffen wird.

INTERESSENVERTRETUNG


Kaum zu glauben, aber wahr: die erste Interessenvertretung für RLT-bezogene Belange in Österreich ist erst im Jahr 2017 gegründet worden. Weder Sozialpartner noch sonst irgendeine Instanz in Österreich misst dem Themenkomplex "Raumlufttechnik" die Bedeutung bei, welche ihm zusteht! Die zentrale Anlaufstelle für Professionisten, Auftraggeber und Endverbraucher für RLT-bezogene Themen heißt ÖFR!

BEWUSSTSEINSBILDUNG


Die aus dem Zeitalter der Industrialisierung entstandenen Standards sind im 21. Jahrhundert längst überholt, jedoch genießen die veralteten ökonomischen und gewinnoptimierenden Maßnahmen vieler Unternehmen immer noch einen großen Stellenwert. Der ÖFR setzt sich für ein Umdenken in Sachen Investitions- & Ausgabenpolitik ein, besonders im Hinblick auf Energieeffizienz, Umweltbewusstsein und Gesundheitsförderung.

WEITERBILDUNG


Der ÖFR verschmilzt das Fachwissen seiner Mitglieder und Partner und bietet standardisierte und individuelle Schulungen aus dem gesamten Spektrum des Themenkomplexes "Raumlufttechnik" an. Die Schulungen,  Seminare und Vorträge des ÖFR werden von namhaften Experten aus der Branche abgehalten. So gewähren wir einer breiten Masse an Verantwortlichen Zugang zu notwendigem Fachwissen.

KV FÜR RLT-ANLAGENREINIGUNG


Kernforderung: Eigener Kollektivvertrag für Lüftungsreinigung oder kompromisslose Adaptierung des bestehenden Kollektivvertrages der Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger. Der Stellenwert des "Lüftungsreinigers" und die allgemeine Kommunikation hinsichtlich der Lüftungsreinigung ist mehr als suboptimal für Hygiene, Brandschutz und Energieeffizienz in Lüftungsanlagen. Eine aktive Bewerbung und Kommunikation bzgl. des Themas "Lüftungsreinigung" wird vom ÖFR führend in Österreich angetrieben.

BEKÄMPFUNG VON PREISDUMPING


Im Bereich "Raumlufttechnik" betriebenes Preisdumping ist nahezu immer gleichzusetzen mit minderwertiger Qualität bzw. glattem Betrug – zumindest aber mit nicht gesetzeskonformer Handlungsweise. Der ÖFR zeigt fatale Fehlentwicklungen auf und gewährleistet mit dem RSOE Rahmenbedingungen, um solide, seriöse und transparente Dienstleistungen und Produkte aus dem Themenkomplex "Raumlufttechnik" von anders ausgerichteten Marktbegleitern abzugrenzen.

FORSCHUNG & ENTWICKLUNG


Der ÖFR ist bestrebt, auf dem Gebiet der Raumlufttechnik innovative und sinnvolle Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Partnern werden Lösungen für bestehende Defizite und Versäumnisse Schritt für Schritt ausgearbeitet (RSOE).
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK